Coronavirus und das BioOrg-Ökosystem:
Dos und Don'ts

Nach der kürzlichen Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2), das die Coronavirus-Krankheit COVID-19 in Europa verursacht, erhalten wir viele Fragen über das, was wir tun müssen, welche Auswirkungen das BioOrg-Ökosystem auf das Virus hat und was mit dem BioOrg-Ökosystem beim Gebrauch von Bioziden passiert.

Das BioOrg-Ökosystem schützt Menschen nicht gegen die Übertragung von Viren über Hände, Husten oder Niesen infizierter Mitmenschen.

Es wurden Übertragungen von Mensch zu Mensch mit Inkubationszeiten von 2 bis 10 Tagen beschrieben, wodurch die Verbreitung über Tröpfchen, verunreinigte Hände oder Oberflächen vereinfacht wird (WHO.int).

Befolgen Sie auf jeden Fall die Richtlinien lokaler und internationaler Gesundheitsbehörden und -organisationen:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich 40 bis 60 Sekunden lang,
  • Bedecken Sie Ihren Mund und Ihre Nase beim Husten oder Niesen,
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Menschen mit Symptomen von Atemwegserkrankungen (wie zum Beispiel Husten und Niesen).

Welche Auswirkungen hat das BioOrg-Ökosystem?

Das BioOrg-Ökosystem bietet auf jeden Fall einen sicheren Schutz auf Oberflächen.

Es ist bekannt, dass Viren imstande sind, unter feuchten Bedingungen wie zum Beispiel in Biofilmen zu „überleben“.

Neuere Studien zeigten an, dass die Persistenz von Coronaviren auf harten Oberflächen, wie zum Beispiel Metall, Glas oder Plastik, bei Zimmertemperatur 3 Stunden bis zu 9 Tagen betragen kann.
(Kampf et al. Journal of Hospital Infection 104 (2020): 246-251).

Von einem biologischen Standpunkt ist das die normale Überlebensstrategie, und zwar schon seit Milliarden von Jahren.

Viren entwickeln sich in ihren Wirten, und wenn die Gemeinschaft ausreichende Zahlen erreicht, werden die Viren verbreitet, um neue Wirte zu infizieren, durch direkte Übertragung UND durch ihr Überleben auf Oberflächen, um über diesen Infektionsweg neue Infektionen zu bewerkstelligen.

Unsere Bacillus-Arten sind auf ihre Reinigungsleistungen und ihre aeroben, sporenbildenden Bakterien ausgewählt, die keinen klassischen Biofilm bilden und so trockene Umstände auf Oberflächen erzeugen, was das „Überlebens“-Potential von Viren auf Oberflächen drastisch senkt.

Wir schätzen, dass das Überleben des Coronavirus bis auf eine Stunde nach der Behandlung mit BioOrg begrenzt wird.

Was sind die Auswirkungen auf Ihr BioOrg-Ökosystem, wenn Sie Biozide mit Alkohol zum Desinfizieren verwendet haben?

Wenn Richtlinien die Verwendung von Bioziden wie zum Beispiel 70% Alkohol zur Desinfektion von Kontaktoberflächen vorschreiben, wird das Biozid auch das BioOrg-Ökosystem auf den behandelten Oberflächen vernichten.

Wir empfehlen, nach dem Gebrauch von Bioziden die behandelten Kontaktoberflächen wieder mit BioOrg-Flüssigkeiten zu besprühen, um so das gutartige BioOrg-Ökosystem erneut aufzutragen.

Entdecken Sie das BioOrg-Sortiment!

Zur Beseitigung akuter Geruchsbelästigungen organischen Ursprungs.

Sichtbare Verschmutzungen zielgerichtet wegputzen.

Bakterien in Innenräumen ein Ökosystem bilden lassen.

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder der Anwendung unserer Reinigungsmittel? Nehmen Sie kontakt auf!

+49 89 50 02 84 88